Neurologie

In diesem Gebiet werden Funktionsausfälle und Fehlsteuerungen des Gehirns, des Rückenmarks, der Sinnesorgane, der peripheren Nerven oder der Muskulatur erkannt und behandelt.

 

Typische Krankheiten aus dem neurologischen Gebiet sind

 

  • Multiple Sklerose
  • Andere entzündliche Erkrankungen des Gehirns
  • Morbus Parkinson
  • Epilepsie
  • Kopfschmerzen oder Migräne
  • Tumore des Gehirns oder Rückenmarks
  • Schlaganfall, Demenz
  • Bandscheibenvorfälle
  • Schädigungen an den Nerven im Bereich der Arme oder Beine
  • Muskelerkrankungen, Muskelschwächen (z.B. Myasthenie)
  • Verschiedene Schwindelerkrankungen
  • Restless legs

 

Darüber hinaus geht es um die Einordnung und Behandlung verschiedener körperlicher Symptome: Schwindel, Gefühlsstörungen wie Kribbeln oder Taubheit, Lähmungen, Schmerzen (besonders im Bereich des Kopfes oder des Rückens). Diese Beschwerden werden im ärztlichen Gespräch und bei der körperlichen Untersuchung abgeklärt.

 

Je nach Fragestellung kommen modernste z.T. computergestützte technische Zusatzuntersuchungen zum Einsatz:

Elektroenzephalographie (EEG), Elektromyographie (EMG), Nervenleitgeschwindigkeit (NLG), evozierte Potenziale (EP), Dopplersonographie, Duplexsonographie, psychologische Tests.

Die Ergebnisse werden mit Ihnen ausführlich besprochen. Falls notwendig, schlagen wir Ihnen einen Behandlungsplan vor, der neben einer spezifischen medikamentösen Therapie auch ggf. Krankengymnastik, Ergotherapie und Logopädie mit einschließt.

Wir interessieren uns für Sie als Gesamtperson und werden Sie bei chronischen Erkrankungen auch für längere Zeit ärztlich begleiten.